The Alchemist

Die Kunst der Alchemie und der geheimnisvollen Rezepturen fasziniert im magischen Labor ebenso wie am unterhaltsamen Spielautomaten. Daher hat der Slot-Experte Novoline für The Alchemist auch eben jenes Thema erwählt und schickt den Spieler auf die Suche nach der verschollen Rezeptur zur Herstellung von Gold. Kentnisse über Reagenzien oder Mixturen müssen dabei allerdings nicht erworben werden. Etwas Glück reicht vollkommen aus, um den Jackpot zu knacken. 

The alchemist

The Alchemist ist eine klassische Slotmaschine, die sich aus insgesamt 20 Gewinnlinien zusammensetzt und über das reguläre 5-Walzen-Prinzip verfügt. Zudem warten bis zu 15 Bonusspiele auf den Spieler, die mithilfe des Magic-Book-Symbols freigeschaltet werden. Erscheinen drei dieser Symbole auf den Walzen und Linien, darf sich der Spieler also über gesteigerte Aussichten auf einen Gewinn freuen. Insbesondere, wenn das „Goldgelb“ Symbol im Verlauf der Bonusrunde erscheint. Der Alchemist hingegen dient als unverzichtbarer Joker, der als Wildcard sämtliche Reihenfolgen der Spielsymbole auf den Einsatzlinien komplementiert. 

Lego Jurassic World

 Das Spiel Lego Jurassic World wurde zum gleichnamigen Film „Jurassic World“ von Warner Bros. Herausgebracht. Es ist unter dem Genre Action zu finden. Es handelt sich dabei um ein Jump&Run Game, dass von Traveller‘s Tales entwickelt wurde.

 

Das gleiche Erfolgssystem

Kennt man ein Computerspiel von Lego, kennt man sie alle. Das verwundert wohl auch niemanden mehr, denn sie sind alle nach dem gleichen Erfolgskonzept aufgebaut. Man wandert mit seinen kleinen Legomännchen durch die verschiedenen Welten und muss dabei verschiedene Rätsel lösen. Nebenbei wird noch alles zu Plastikstaub gemahlen, was nach Inventar des Levels aussieht. Das hat aber auch seinen tieferen Grund, schließlich gibt es für alles was man zerbersten lässt nicht nur punkte, sondern auch Objekte die man sammeln kann. 

Man findet jedoch auch Teile, die man mit einem simplen Knopfdruck zu einer Leiter umfunktionieren kann. Ebenso verhält es sich mit Sprungbrettern und anderen Dingen. 

So gut es ging hat man versucht die Helden des Films nachzustellen. Jeder von Ihnen hat nochmal ganz spezielle Talente. Der eine kann mit Greifhaken ganze Mauern zerstören und in toten Dinosauriern nach Lösungen graben, der andere wiederum kann mit seinem Gewehr elektrische Geräte starten. 

Dinos sind nicht nur Feinde

Auch in diesem Spiel lernt man, dass Feindbild nicht gleich Feind ist. So sind nicht alle Dinos böse und man füttert beispielsweise einen der erkrankten Dinosaurier und kann ihn fortan selber lenken. Schließlich kann so ein Dinosaurier mit seinem Extratalent Felsen zum Einsturz bringen. Wer das Game eine Weile auf sich wirken lässt wird bemerken, dass es kaum bessere Stellen gibt als die, wo  der Dino mit dem Mensch zusammenarbeitet. 

Im Spiel wurden Passagen aus allen Jurassic Filmen genutzt, auch die allseits beliebte Küchenszene aus dem ersten Film. Dies macht das Spiel wesentlich interessanter, denn der Spieler denkt jedes mal nach, wo er die Szene schon mal gesehen hat.

 

Dyscourse

Bei dem PC-Game Dyscourse handelt es sich um eine Art Survival-Adventure, das den Spieler im Verlauf zahlreiche schwerwiegende Entscheidungen abverlangt. Hierbei gilt es aus moralischer Sicht richtig zu handeln, um die Story so in eine glückliche Richtung zu wenden. Der dunkle Pfad steht dabei aber natürlich auch jederzeit offen.

Dyscourse 1

Die Geschichte hinter dem Adventure erinnert belesene Gamer schnell an das literarische Meisterwerk „Herr der Fliegen“. Die kleine Gruppe virtueller Spielfiguren verschlägt es in Dyscourse nämlich auf eine kleine verlassene Insel, auf der es nun, fernab der Zivilisation und des bequemen Lebens, um das nackte Überleben geht. Einen besonderen Charme erhält das Spiel dabei durch die comicartige nahezu niedliche Grafik, die schnell darüber hinwegtäuscht, dass die Game-Story ein recht ernstes Thema behandelt. Schließlich kann jede Entscheidung, die der Spieler im Verlauf des Spiels trifft, schwerwiegende Folgen für die gestrandete Gruppe haben.

Dyscourse 2

Im Spiel wird dabei die Kontrolle über die Protagonistin Rita übernommen, die sich nach dem Absturz mit ihren Leidensgenossen bekannt und vertraut machen muss. In Gesprächen lernt sie die einzelnen Figuren dabei besser kennen und gewinnt ein Bild von der wild und eher unfreiwillig zusammengeworfenen Gruppe. Dabei muss der Spieler im Namen von Rita unter einigen vorgegeben Entscheidungen wählen, die den weiteren Verbleib der Gruppe natürlich negativ oder auch positiv prägen können. Entscheidet man sich für den Kannibalismus? Wer ist Freund, wer ist Feind auf der Insel und wer verdient es wirklich, die Insel leben zu verlassen? Mit jeder Entscheidung kreiert der Spieler sozusagen eine einzigartige Story und kann das Adventure beliebig oft erneut durchspielen und sich jedes mal an einer neuen Geschichte erfreuen. Das bietet sich auch an, da Dyscourse lediglich mit einer recht kurzen Spielzeit von knapp über einer Stunde aufschlägt.

Dyscourse 3